Japan: Setouchi individuell erleben

Kultur und Wellness im Land der aufgehenden Sonne.

Denkt man an Japan, denkt man an moderne hektische Millionenstädte. Doch es gibt auch ein anderes Japan, ein noch wenig besuchtes Japan, ein Japan abseits der klassischen Reiserouten. Diese sorgfältig zusammengestellte Reise legt den Schwerpunkt auf die Region Setouchi und auf ein entspanntes Reisen, auf Wellness und Erholung. Neben inkludierten hochkarätigen klassischen Besichtigungen in der alten Kaiserstadt Kyoto und der berühmten Burg Himeij bestehen Möglichkeiten, Yoga und Zen-Meditation in Tempeln zu praktizieren, im Onsen in die traditionelle japanische Badekultur einzutauchen und die moderne Praxis des „Wald badens“ zu erlernen. Sie reisen mit PKWs, Hochgeschwindigkeits- und Nahverkehrszügen, auf Inlandsflüge wird verzichtet. Atemberaubende Landschaften, eine faszinierende Geschichte und einzigartige Erlebnisse, zusammen mit ausgewählten Hotels der 4*- und 5*-Kategorie teilweise sogar mit eigener heißer Quelle und privatem Außenbad – machen diese Reise zu einer ganz besonderen und exklusiven Auszeit vom Alltag.

Der Reiseverlauf

Tag 1     Konnichiwa (こんにちは) im Land der aufgehenden Sonne

Ankunft in Osaka, Begrüßung am Flughafen und privater Transfer nach Kyoto. Nachmittags Check-In im Hotel The Mitsui Kyoto***** im Herzen der Stadt. Zeit zur freien Verfügung, zum Ankommen und Akklimatisieren. Möglichkeiten für Wellness im hoteleigenen Spa (Aufpreis vor Ort zahlbar), Tee mit köstlichen Süßspeisen in einer historischen Villa (Reservierung mind. fünf Tage vorab via Bollig Tours, zahlbar vor Ort), optionale Teilnahme am Kurs zur Herstellung von japanischen Süßigkeiten (Reservierung mindestens zehn Tage im Voraus via Bollig Tours, zahlbar vor Ort). Übernachtung im Hotel THE MITSUI KYOTO*****.

 

Tag 2     Kulturelles Kyoto

Gemeinsam mit Ihrem japanischen Guide besuchen Sie die wichtigsten Tempel, zum Transport nutzen Sie heute öffentliche Verkehrsmittel. Die prächtigen Zen-Tempel im Norden Kyotos zeugen vom einstigen Reichtum der Kaiserstadt: Die beiden obersten Stockwerke des Kinkakuji-Tempels sind vollständig mit Blattgold bedeckt. Der Trockengarten des Ryoanji-Tempels ist ein Meisterwerk der japanischen Gartenbaukunst. Nachmittags Spaziergang durch Arashiyama, den beeindruckenden Bambuswald Sagano (vom japanischen Umweltministerium als eine der „100 Klanglandschaften Japans“ betitelt) und zur ästhetischen Togetsukyo-Brücke. Zur Zeit der Kirschblüte im Frühjahr zeigt Arashiyama rosarot, im Herbst dominieren leuchtende Orangetöne die Szenerie. Übernachtung im Hotel THE MITSUI KYOTO*****. (F)

 

Tag 3     Tempel und Schreine in Nara & Kyoto

Nara war die erste dauerhafte Hauptstadt Japans und ist bis heute das religiöse Herz Japans, ihre Tempel und Schreine gehören zu den ältesten des Landes. Gemeinsam mit Ihrem Guide besuchen Sie die Stadt (alle Transporte mit öffentlichen Verkehrsmitteln). Der Todaiji-Tempel mit einer 15m hohen Buddha-Statue ist das Wahrzeichen Naras, im weitläufigen Park rund um den Tempel laufen über 1200 zahme Hirsche. Der Weg zum Kasuga Taisha wird von unzähligen Steinlaternen gesäumt, der berühmte Schrein im Inneren des Gebäudes ist der Schutzgottheit Naras gewidmet. Auf dem Rückweg besuchen Sie den berühmten Fushimi Inari-Schrein mit Tausenden von zinnoberroten Torii-Toren. Der Rundweg führt in ca. zwei Stunden um den Berg Inari herum. Übernachtung im Hotel THE MITSUI KYOTO*****. (F)

 

Tag 4     Traditionen in Kobe

Heute steht ein kleines Abenteuer auf dem Programm: Auf eigene Faust begeben Sie sich zum Bahnhof Kyoto und fahren im Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen (die Abfahrtszeiten und Instruktionen teilen wir Ihnen mit den Reiseunterlagen mit), nach Kobe. Dort wartet Ihr lokaler Reiseleiter auf Sie und begleitet Sie zum Hotel (PKW-Transfer). Nach dem Check-In (um 15.00 Uhr) Spaziergang durch Arima Onsen, das Viertel mit seinen heißen Quellen gehört zu den ältesten Thermalbädern Japans. Enge Gassen mit typischen Holzhäusern, altehrwürdige Schreine und Tempel versetzen Sie in eine andere Zeit. Ihr Guide erzählt Ihnen von Badekultur Japans, dem Baden in heißen Quellen und den Ritualen beim Besuch der Tempel und Schreine. Abendessen im Hotel, u.a. die Spezialität Kobes: Wagyu-Rind. Übernachtung im Hotel Gosho Bessho****. (F,A)

 

Tag 5     Die Festung Himeji, der Garten Kokoen

Die strahlend-weiße Festung Himeji gehört nicht nur zu den besterhaltenen Burgen Japans. Das imposante Bauwerk, ein Juwel japanischer Baukunst aus dem 16. Jhd., ist von ausgesuchter architektonischer Schönheit und Raffinesse. Der Kokoen-Garten gehört zu den drei schönsten Gärten Japans. Möglichkeit zur Teilnahme an einer Tee-Zeremonie (nicht inklusive) in einem der wunderschönen Teehäuser.  Weiterreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Okayama. Das stilvolle Resort Limani***** in Setouchi City (Okayama) und die Umgebung erinnert an die Ägäis, nicht umsonst nennt man das Seto-Binnenmeer auch „Das Ägäische Meer von Japan“. Je nach Ankunftszeit Gelegenheit zum Yoga (nicht inklusive). Abendessen mit lokalen Zutaten (z.B. Satoyama-Gemüse, frischem Fisch und Meeresfrüchten) im Hotel. (F,A)

 

Tag 6     Hiroshima  

Gelegenheit zum Yoga beim Sonnenaufgang (nicht inklusive). Wie vorgestern begeben Sie sich eigenständig zum Bahnhof Okayama und besteigen den Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen nach Hiroshima (die Abfahrtszeiten und Instruktionen teilen wir Ihnen mit den Reiseunterlagen mit), dort wartet Ihr Guide auf Sie, zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln besichtigen Sie die Stadt. Hiroshima ist heute laut und bunt wie jede japanische Stadt. Im Gegensatz dazu erinnern die fast 50 Denkmäler im Friedenspark und die Ausstellung im zugehörigen Museum eindrucksvoll an den Atombombenabwurf 1945. Auf Wunsch Yoga im historischen Tempel oder im Orizuru Tower Yoga. Übernachtung im Sheraton Grand Hotel Hiroshima****(*). (F)

 

Tag 7     „Wald baden“ gehört in Japan zur Gesundheitsvorsorge

In Sandankyo Abyss tauchen Sie tief in die grandiose Natur Setouchis ein. Die bewaldete Schlucht mit ihren Wasserfällen und schön angelegten Wanderwegen ist auch bei den Einheimischen sehr beliebt. Hier lernen Sie das „Wald baden“, bei dem Sie die Natur quasi einsaugen, den Gedanken freien Lauf lassen und somit zu innerer Ruhe und Kraft kommen. Nachmittags fahren Sie (privater Transfer) nach Nagato, ihr dortiges Domizil für die nächsten zwei Tage, das Hotel Otanisanso Bettei Otozure*****, ist eine ganz besondere Unterkunft. Nicht nur die Unmittelbarkeit der Natur, sondern auch die Ruhe in diesem luxuriösen Resort mit der typischen Architektur eines japanischen Ryokans ist einzigartig. Jedes Zimmer verfügt über ein Freiluftbad, dem Eintauchen in das Wasser, verbunden mit der Natur, wird eine heilende Wirkung zugeschrieben. Abendessen im Hotel. (F,A)

 

Tag 8     Ein Tag zur Entspannung

Genießen Sie das Resort, lassen Sie sich im Spa verwöhnen (Aufpreis vor Ort zahlbar) und spüren Sie bei einem Spaziergang die Kraft der Natur. In der Umgebung des Thermalortes Nagato gibt es viele heiße Quellen. Die Wanderung entlang des kristallklaren Flusses Otozure ist ein wunderbares Erlebnis für die Seele, nur das Rascheln der Blätter und das Zwitschern der Vögel begleiten Sie. Optional (zahlbar vor Ort) Ausflug in die historische Stadt Hagi (historische Bauten aus dem Mittelalter, Keramiktradition), zum Motonosumi-Schrein (mit Torii-Toren direkt am Meer gelegen, wunderbarer Ausblick) oder zur Insel Oumi (malerische Felsformationen im Meer). Abendessen im Hotel. (F,A)

 

Tag 9     Kulinarische Traditionen und Sake

Transfer zur Bahnstation Yamaguchi, Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen (ca. 1,5 Stunden) nach Hiroshima-Higashi und weiter mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Restaurant France-Ya (Mittagessen nicht inklusive). Das berühmte französisch-japanische Restaurant serviert saisonale Gerichte und Kamotsuru-Sake. Spaziergang durch das historische Viertel Saijo. Nicht nur die traditionellen Sake-Brauereien, auch die typischen Häuser aus dunklem Holz versetzen Sie das alte Japan. Nach dem Check-In im modernen Hotel Bella Vista Spa & Marina Onomichi***** Möglichkeit, an den Aktivitäten des Hotels teilzunehmen (eventuelle Aufpreise vor Ort zahlbar): angeboten werden u.a. Yoga mit Blick auf die Seto-Inseln oder eine Sternbeobachtung. Abendessen im Hotel. (F,A)

 

Tag 10   Zen im Tempel, Baden im Onsen

Der heutige Tag steht im Zeichen des Zens. Von 09.30 Uhr bis ca. 15.00 Uhr nehmen Sie an der Zen-Praxis im Shinshoji-Tempel teil. Vergessen Sie die Zeit und tauchen Sie tief in die Traditionen Japans ein. Finden Sie mit jedem Atemzug zu Ihrem eigenen und wahren Selbst. Eine Teezeremonie bildet den passenden Abschluss einer Zen-Praxis. Auf der Fahrt (PKW) nach Dogo Onsen besuchen Sie den Oyamadumi-Schrein. Dogo Onsen ist einer der ältesten Bade-Orte Japans, seit 3000 Jahren heilen die heißen Quellen Körper und Geist der Reisenden. Möglichkeit, einen Onsen zu besuchen (Aufpreis vor Ort zahlbar), das Hotel hat einen direkten Zugang zu dem traditionellen Thermalbad. Abendessen und Übernachtung im Hotel Bettei Oborokukiyo*****. (F,A)

(Gegen Aufpreis Übernachtung im luxuriösen Aonagi Retreat*****.)

 

Tag 11   Die Kraft des Ishizuchi-yama

Der Berg Ishizuchi im westlichen Teil des Shikoku-Gebirges ist ein Kraftort mit reicher Vegetation bis hinauf zum Gipfel auf 1.982m über dem Meeresspiegel. Seit dem Altertum verehrt, gehört der Ishizuchi-yama zu den sieben heiligen Bergen Japans. Heute ist er nicht nur für die asketischen Mönche, sondern auch für die breite Bevölkerung ein beliebtes Ausflugs- und Pilgerziel. Eine kurze Wanderung (an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst) ermöglicht auch Ihnen, diesen besonderen Kraftort zu spüren und die Magie des Berges zu erleben. Abendessen und Übernachtung in der „Auberge de Oishi****. (F,A)

 

Tag 12   Die Insel Sodoshima

Fahrt zum Hafen und mit der Fähre auf die Insel Shodoshima. Shodoshima ist ein Zentrum des Olivenanbaus und seit der Antike für ihre Sojasauce und Somen-Nudeln bekannt, die traditionellen Herstellungstechniken wurden sorgfältig bis heute bewahrt. Spaziergang über die „Angel Road“, der sandige Weg ist von Ebbe und Flut abhängig und taucht alle drei Stunden für drei Stunden aus dem Meer auf. Die atemberaubende Kankakei-Schlucht zählt zu den drei schönsten Schluchten Japans. Besonders spektakulär ist sie im Herbst, wenn sich das Laub in kräftigen Rot- und Orangetönen färbt. Von der Aussichtsplattform genießen Sie einen grandiosen Blick auf die Schlucht, die Insel und das Seto-Binnenmeer. Abendessen und Übernachtung im Hotel Shimayado Mari*****. Die acht Zimmer des kleinen Berghotels im traditionellen Stil verfügen über private Außenbecken, gespeist mit Wasser aus heißen Quellen. (F,A)

 

Tag 13   Zum „Augenbrauen“-Berg nach Tokushima

Gelegenheit zum Yoga oder Wellness (Aufpreise vor Ort zahlbar). Weiterreise mit Fähre und öffentlichen Verkehrsmitteln nach Tokushima. Die doppelgeschossige Seto-Ohashi-Brücke verbindet die Shikoku mit der Honshu. Spaziergang durch die Stadt Tokushima und Seilbahnfahrt auf den Berg Bizan. Die Aussicht von der Bergstation auf Tokushima, das Delta des Yoshino und das Meer ist traumhaft, bei klarem Wetter sogar bis zur Bergkette auf der gegenüberliegenden Seite des Meeres. Sie übernachten im luxuriösen Hotel Ridge*****. Das exklusive Resort mit nur zehn Zimmern mit einem beeindruckenden Blick auf Inseln und die große Onaruto-Brücke bietet eine natürliche heiße Quelle und einen komfortabel ausgestatteten Wellnessbereich (Aufpreis für die Wellness-Anwendungen vor Ort zahlbar). Abendessen im Hotel. (F,A)

 

Tag 14   Sayounara! さようなら!Abschied von Japan

Nach dem Frühstück beginnt Ihre Rückreise. Sie fahren (eigenständig) mit dem Expressbus bis zur Station Sannomiya. Dort nimmt ein (japanisch sprechender) Fahrer Sie in Empfang und bringt Sie zum Flughafen von Osaka. (F)

 

F=Frühstück, A=Abendessen

Programm- und Flugzeitenänderungen vorbehalten.

Hotel Ridge
Hotel Gosho Bessho

Aufpreis für private Transporte anstelle öffentlicher Transporte (Tage 2, 3, 5, 6, 9, 12, 13) ab 3.650,00 € pro Person

Aufpreis für deutsch- oder französischsprachige lokale Reiseleitungen ab 2.460,00 €

 

Die Einreise nach Japan zu touristischen Zwecken ist derzeit nicht möglich. Unsere japanischen Partner sind großer Hoffnung und voller Vorfreude, bald wieder internationale Gäste in Japan begrüßen zu dürfen und werden uns informieren, sobald es ein bestätigtes Datum für die Wiedereröffnung gibt. Dann werden wir umgehend hier die Einreisebestimmungen aktualisieren.

Diese Reise ist nicht für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen geeignet. Bitte geben Sie uns im gegebenen Fall vor der Buchung die Art Ihrer Mobilitätseinschränkung an und klären Sie mit uns, ob wir Ihre individuellen Bedürfnisse erfüllen können.

 

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Bollig Tours.