ACL Mitgliederreise
Sri Lanka – Tropisches Paradies im Indischen Ozean.

11 Tage: 24.01.2023-03.02.2023 (D)
11 Tage: 21.02.2023-03.03.2023 (F)

Entdecken Sie die Schönheiten Sri Lankas. Die Insel ist ein Juwel im Indischen Ozean – gesegnet mit reichen Kulturgütern, faszinierenden Landschaften und gastfreundlichen Menschen ist sie definitiv eine Reise wert. Die hervorragende touristische Infrastruktur mit guten Hotels, schmackhaften Currys und bestens ausgebildeten Reiseleitern sorgen dafür, dass Sie Ihre Reise unbeschwert genießen können. Bei dieser elftägigen Reise besuchen Sie die Höhepunkte Sri Lankas.

Der Reiseverlauf

Tag 1   Abflug nach Sri Lanka

Vormittags Transfer zum Flughafen Frankfurt, um 15.25 Uhr Flug mit Qatar Airways via Doha (Ankunft 23.25 Uhr) Richtung Sri Lanka.

 

Tag 2  Ankunft in Sri Lanka

Um 01.30 Uhr Weiterflug (mit Qatar Airways) nach Colombo. Nach der Ankunft um 08.45 Uhr empfängt Sie Ihr Reiseleiter mit dem Willkommensgruß „Ayubowan“ (Mögen Sie lange leben!). Gemeinsamer Transfer zum Hotel Goldi Sands in nahegelegenen Negombo. Check-In und Zeit zum Ausruhen oder für einen Strandspaziergang, das Hotel liegt am Indischen Ozean. Am frühen Nachmittag fahren Sie in das „Kulturelle Dreieck“ nach Anuradhapura. Unterwegs geben kleine Dörfer, Dagobas (Dagoba = buddhistisches Bauwerk zur Verehrung Buddhas, vergleichbar einem Stupa) und Reisfelder am Straßenrand eine Einstimmung in die kommenden Tage. Übernachtung im Hotel Forest Rock Garden****/Anuradhapura.

 

Tag 3  Anuradhapura, fakultativ: Mihintale

Die aus verschiedenen Epochen stammenden Tempel von Anuradhapura dokumentieren die Wichtigkeit der ersten Königsstadt Sri Lankas. Staunen Sie über 3000 Jahre Geschichte, imposante Tempelruinen und Dagobas. Unter dem berühmten Bodhi-Baum, einem Ableger des Baumes unter dem Sidhartha Gautama im indischen Bodhgaya zum Erleuchteten wurde, macht Ihr Reiseleiter Sie mit dem Buddhismus bekannt. Nachmittag zur freien Verfügung. Fakultativ können Sie zum Sonnenuntergang die Wiege des sri-lankischen Buddhismus besuchen. Der Aufstieg nach Mihintale führt über mehr fast 3000, größtenteils unebene Stufen auf den Gipfel des gleichnamigen Berges. Oben angekommen, erwartet Sie eine grandiose Aussicht. Übernachtung im Hotel Forest Rock Garden****/Anuradhapura. (F)

Anmerkung zum Mihintale: vor allem die letzten 300 Stufen auf den Mihintale setzen nicht nur eine gute Kondition, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit, sondern auch sportliche Gelenkigkeit voraus. Auf den letzten Metern erklimmt man den Maha Seya, den großen Stupa, mittels einer Eisenleiter über große Felsbrocken. Weniger Sportliche können auf der Ebene bei der Stupa Ambasthala Vatadage, bis dorthin sind es etwa 2200 Stufen.

 

Tag 4  Anuradhapura – Dambulla

Auf dem Weg nach Dambulla warten zwei weitere Highlights auf Sie: die monumentalen Buddha-Statuen von Aukana und Sasseruwa (ca. 300 Stufen) sind Meisterwerke der ceylonesischen Steinmetzkunst. Am Nachmittag erkunden Sie die beeindruckenden Höhlen von Dambulla (ca. 400 Stufen). Fünf mit großartigen Statuen und feinster Malerei ausgeschmückte Höhlen dienten einst König Vattagamani Abhaya als Versteck. Zum Dank stiftete er die erste Einsiedelei, andere Könige taten es ihm nach und so entstanden diese zauberhaften Grotten mit ihrer ganz besonderen Atmosphäre. Übernachtung im Hotel Amaya Lake****/Dambulla. (F)

 

Tag 5  Polonnaruwa & Minneriya-Nationalpark

Auch Polonnaruwa gehört zu den Plätzen, die man auf Sri Lanka unbedingt besucht haben muss. Die weitläufige Ruinenstätte war die zweite Königsstadt Ceylons. Mehr als 600 Jahre dem Dschungel überlassen, wurde sie Ende des 19. Jahrhunderts von britischen Archäologen wiederentdeckt. Zwischen uralten Bäumen stehen nicht nur altehrwürdige Heiligtümer, sondern auch die Überreste zweier Palastanlagen. Heute sind sie von unzähligen munteren Affen bewohnt. Im nahegelegenen Minneriya-Nationalpark gehen sie am Nachmittag auf die Pirsch und unternehmen eine Jeep-Safari, nirgendwo auf der Insel ist die Elefantendichte so hoch wie hier. Ein unvergessliches Erlebnis, den Dickhäutern so nahe zu kommen! Übernachtung im Hotel Amaya Lake****/Dambulla. (F)

 

Tag 6  Fakultativ Sigiriya, Weiterfahrt nach Kandy        

Für Sportliche ist es ein Muss: der fakultativ zubuchbare Aufstieg auf den Sigiriya-Felsen: Nicht nur die grandiose Aussicht, sondern auch die weltberühmten „Wolkenmädchen“ machen alle Anstrengungen wett! Spektakulär ragt der ca. 200m hohe Felsen aus der Ebene empor, auf seinem Gipfelplateau hatte einst König Kassapa seinen Palast errichtet – mit einem tropischen Garten, einem Infinity-Swimmingpool, luftigen Pavillons und erotischen Malereien. Da auch hier Trittsicherheit, Kondition und Schwindelfreiheit Voraussetzung für den Aufstieg sind, wird dieses Highlight nur fakultativ angeboten. Am frühen Nachmittag verlassen Sie das kulturelle Dreieck und reisen weiter in das Hochland nach Kandy. Übernachtung im Hotel Amaya Hills****/Kandy. (F)

 

Tag 7   Kandy

Kandy ist die letzte Königsstadt des alten Ceylons und immer noch etwas Besonderes. Zwar kommt sie laut und hektisch daher, doch ihren Ruf als Stadt der Händler wird sie nach wie vor gerecht. Unzählige Geschäfte mit allem was man zum Leben braucht, von Kleidung bis zu Gewürzen und mit Souvenirs vom Räucherstäbchen über Ayurveda-Produkte bis zum Edelstein, finden sich in der Kleinstadt. Und sie beherbergt die wichtigste heilige Reliquie des Landes: der linke obere Eckzahn des Buddha wird in einem Monstranz-ähnlichen Gefäß aus Gold und Silber aufbewahrt. Dreimal am Tag wird es der Öffentlichkeit gezeigt, dann strömen die gläubigen Buddhisten in den Tempel Sri Dalada Maligawa und bringen ihre Opfer, meist in Form von Lotusblüten, dar. Am Abend besuchen Sie eine Tanz-Show, die berühmten Kandy-Tänze sind eine Institution. Übernachtung im Hotel Amaya Hills****/Kandy. (F)

 

Tag 8  Kandy – Peradeniya – Nuwara Eliya

Die Forschungsstation im Botanischen Garten von Peradeniya wurde vor 200 Jahren von den Briten angelegt, dort experimentierten sie mit den ersten Teesträuchern. Heute ist der Garten ein tropisches Paradies mit einer überbordenden Fülle an Gewächsen von Orchideen bis zum Banyan-Baum. Spazieren Sie durch die üppige Vielfalt, vielleicht begegnet Ihnen ja ein Flughund – die gab es damals auch schon. Dann wird es immer britischer und kühler, bereits die Kolonialherren schätzen das angenehme Klima im Hochland. Auf dem Weg nach Nuwara Eliya, der einstigen Sommerfrische der Briten, besuchen Sie eine Teeplantage. Nach einer interessanten Führung genießen Sie selbstverständlich auch eine Tasse des berühmten Ceylon-Tees. Spätestens in Nuwara Eliya fühlen Sie sich wie in England. Übernachtung im Hotel Jetwing St. Andrews****/Nuwara Eliya. (F)

 

Tag 9  Freizeit in Nuwara Eliya, fakultativ Tuk-Tuk-Tour

Gestalten Sie den Tag nach Ihrem eigenen Gusto. Fakultativ bieten wir Ihnen einen gemütlichen Ausflug an: im traditionellen Tuk-Tuk (mit Fahrer) erkunden Sie die Umgebung von Nuwara Eliya. Sie entdecken beschauliche Dörfer, grüne Teeplantagen, spektakuläre Aussichtspunkte und die grandiose Bergwelt Sri Lankas. Während der Stopps unterwegs erzählt Ihnen Ihr Reiseleiter Geschichten und Anekdoten aus dem Hochland. Nach dem Mittagessen in einem traditionellen Hotelrestaurant bringt der Bus Sie zurück ins Hotel. Übernachtung im Hotel Jetwing St. Andrews****/Nuwara Eliya. (F)

 

Tag 10 Nuwara Eliya – Colombo

Auf der Fahrt zurück zur Westküste erleben Sie den Wechsel der Landschaft und der Flora, langsam wird es wieder tropisch. Am Nachmittag lernen Sie die aufstrebende Hauptstadt Colombo kennen: die Stadtbesichtigung zeigt Ihnen die alten Kolonialbauten wie das legendäre Hotel Galle Face, das vornehme Viertel Cinnamon Gardens mit seinen Gärten und Villen und das quirlige Hafenviertel. Abendessen und Zimmer bis zum nächtlichen Flughafentransfer im Hotel Jetwing Colombo Seven****/Colombo. (F,A)

 

Tag 11 Nach Hause

Nach Mitternacht Transfer zum Flughafen von Colombo. Um 04.00 Flug mit Qatar Airways nach Doha (Ankunft um 06.30 Uhr) und im Anschluss weiter nach Frankfurt (08.15-13.05 Uhr). Bustransfer nach Luxemburg und Zubringerdienst zum Wohnort.

 

F=Frühstück, A=Abendessen

Programm- und Flugzeitenänderungen vorbehalten.

Die Preise (pro Person)

24.01.2023-03.02.2023 (deutschsprachig)

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer: 2.465,00 €

Einzelzimmer-Zuschlag: 495,00 €

Visum (ETA) ca. 50,00 € (Stand 03/2022)

Aufpreis Business Class ab 2.835,00 €

 

21.02.2023-03.03.2023 (französischsprachig)

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer: 2.495,00 €

Einzelzimmer-Zuschlag: 495,00 €

Visum (ETA) ca. 50,00 € (Stand 03/2022)

Aufpreis Business Class ab 2.795,00 €

 

Fakultativ vorab zubuchbar:

Paket Mihintale & Sigiriya (Tage 3 & 6): 60,00 €

Tuk-Tuk-Ausflug inkl. Mittagessen (Tag 10): 40,00 €

(bei Buchung vor Ort Aufschlag 10,00 €)

Einreise (Stand 03/2022): für Luxemburger/Belgier/Franzosen/Deutsche mit Reisepass, der bei Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein muss, gültigem Visum/ETA (Electronic Travel Authorization) und vollständiger Covid-19-Impfung. Die gültigen Impfzertifikate müssen sowohl für das ETA-Beantragung wie auch für die Zimmerreservierungen rechtzeitig an Bollig Tours gesandt werden. Eine ebenfalls für die Einreise obligatorische Health Declaration kann entweder zuvor online (Link wird mit den Reiseunterlagen versandt) oder im Flugzeug/bei Ankunft am Flughafen Colombo handschriftlich ausgefüllt werden. Stand 03/2022 wird auch der Abschluss einer sri-lankischen Covid-19-Krankenversicherung verlangt (12 USD).  Bollig Tours sendet Ihnen rechtzeitig vor Reisebeginn das Visa-/ETA-Formular, die Informationen zur Versicherung (sofern sie dann noch obligatorisch ist) sowie spätestens mit den Reiseunterlagen weitere Erklärungen zur Einreise zu.

 

Impfungen (Stand 03/2022): Einreise nur mit vollständiger Covid-19-Impfung möglich. Ansonsten keine Impfungen vorgeschrieben (nur wenn man zuvor in einem Gelbfiebergebiet war, ist eine Gelbfieberimpfung verpflichtend).

 

Diese Reise ist nicht für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen geeignet. Bitte geben Sie uns im gegebenen Fall vor der Buchung die Art Ihrer Mobilitätseinschränkung an und klären Sie mit uns, ob wir Ihre individuellen Bedürfnisse erfüllen können.